FREI|LUFT|KULTUR

CarmeL – Eine Frau und Laster

ÖFFENTLICHER RAUM | GASTSPIEL | Carmen La Tanik – Comedy trifft neuen Zirkus

Samstag, 20. Juli | 15:00 | Kurpark – Bad Harzburg (Nordhäuser Str. 2)
Sonntag, 21. Juli | 15:00 | Neue Mitte – Braunlage
(Elbingeröder Str. 1)

Unabhängig durch die Welt zu reisen, wer hat davon noch nicht geträumt? Als Digital Nomade dort arbeiten, wo mensch gerade ist und dabei, dennoch die eigenen vier Wände im Gepäck? „CarmeLaster – Eine Frau und ihr Laster” ist Unterkunft und Bühne in einem, der Weg zum Glück nur begrenzt von der zulässigen Last von 7,5 Tonnen. Mit ihrer Lastwagenbühne ist Carmen wohl einer der kleinsten Circusse, die durch die Bundesrepublik fahren, und doch hat sie alles im Gepäck: Bühne, Unterkunft, Garderobe, Reisegefährt und draufgängerischen Mut. Carmen gibt einen auf die Spitze getriebenen Einblick in das Leben einer reisenden Künstlerin. Dabei erzählt die Show von Carmelas Beziehung zu ihrem Beifahrer, einem Mann aus Hartplastik und ihrem Laster, der zugleich ihr Gefährte ist. Sie begegnet dem Thema gesellschaftliche Sicherheit redegewandt mit der Naivität des Clowns. Carmela fehlt nichts, weder ein leibhaftiger Mann noch ein Backsteinhaus. Sie ist ihr eigener Circus! Hier erwachen Objekte zum Leben – Welten prallen aufeinander. Absurde Begegnungen ihrer Reisen sind Inspiration und Grundlage für diese Circus-Theater-Show.

Mit Action und ungewohnter Ästhetik weckt CarmeL die Lust, auf den eigenen Weg zum Glück zu treten: „Wie viel braucht es zum Glücklichsein? – Reicht ein Laster aus oder wie viele Laster brauchen wir?”

Eine durchgeknallte Tänzerin und liebenswerte Akrobatin zwischen knallenden Peitschen und dressierten Reifen findet auf ehrliche Weise Anstöße für tiefere Töne. Carmen La Tanik ist keine Künstlerin, die eine reisende Künstlerin spielt und der Laster ist keine Kulisse: Hier ist alles echt! Und auch wenn die Glücksmomente aus den eigenen Circusbesuchen der Kindheit längst verblasst und vergilbt weit weg in den hintersten Ecken unserer Erinnerungen vergraben liegen, CarmeL haucht diesen Erinnerungen und den Träumen frischen Wind ein, bei dem man als Publikum am Liebsten selbst sofort den Rucksack packen und in die Welt hinaus ziehen will.

Besetzung

Von und mit: Carmen La Tanik, 1 Laster, 1 Beifahrer