Spielstätten

Das THEATERNATUR findet jedes Jahr auf dem Areal der traditionsreichen Waldbühne Benneckenstein statt, die in diesem Jahr 70 Jahre jung wird.

KRH_70Jahre_LOGO

Fotos von Horst Wille, zur Verfügung gestellt vom Kultur- und Heimatverein Benneckenstein.

Neben der Umsetzung der künstlerischen Zielsetzung ist es dem THEATERNATUR gelungen, die Waldbühne Benneckenstein wieder als relevantes Kulturgut der Stadt Oberharz am Brocken zu reaktivieren und vor dem weiteren Zerfall und der Bedeutungslosigkeit zu bewahren. Um die nötigen Rahmenbedingungen für das Festival zu schaffen, wird die  Infrastruktur nach und nach an den zeitgenössischen Bedarf professioneller Theaterproduktionen angepasst. Das betrifft vor allem die Sanitäranlagen, Einrichtungen zur Verpflegung von Künstler*innen und Gästen, Garderoben für die Künstler*innen, Licht, Ton und Regieteam.  Dazu wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Partner*innen aus der Region und den angrenzenden Bundesländern fortgesetzt. Die Bereitstellung der Bühnentechnik (Licht, Ton, Video, Technische Infrastruktur) wird zum wiederholten Mal die Firma Ton- und Lichtfabrik GmbH aus Blankenburg und Screen Rent e.K. aus Magdeburg übernehmen.

WALD|BÜHNE

Errichtet im Jahr 1950 wurde die Bühne am südlichen Rand des Oberharzer Ortsteils Benneckenstein bis spät in die 1980er Jahre regelmäßig für Veranstaltungen zur Unterhaltung der Einheimischen und den zu Besuch kommenden Urlaubern für Konzerte und Kulturveranstaltungen genutzt. Nach der Wiedervereinigung und einer Sanierung der Bühnenfläche und des Zuschauerbereichs im Jahr 1992 ließ die Nutzung aber sukzessive nach. Die Bühne wurde nunmehr lediglich zu Pfingsten im Rahmen des traditionsreichen Finken-Wettstreits genutzt. Ein langfristiger Nutzungsvertrag zwischen der Stadt Oberharz am Brocken und dem Verein wurde im Mai 2014 abgeschlossen. 

Bei der Waldbühne handelt es sich um ein unbedachtes Freilicht-Arena- bzw. Amphitheater mit etwa 400 Sitzplätzen, umgeben von Mischwald etwa 1km südlich von Benneckenstein. Die freistehende Bühne hat eine Spielfläche von ca. 13x7m und hat als Untergrund gummierte Platten. Die Zuschauer können auf Holzbänken auf 11 Erdstufen Platz nehmen. Hinter der letzten Reihe gibt es Platz für Rollstühle, weitere Plätze, sowie das technische Stellwerk.  

Der Grundriss der Waldbühne zum Download als Vektorgrafik.

WALD|STUDIO

Im Jahr 2017 wurde erstmals die Idee einer kleinen Spielstätte für kleinere Inszenierungen, Lesungen und Nachgespräche entwickelt. Für das THEATERNATUR 2018 wurde dann eine Bühne (5 x 4 m) und eine feste Tribüne (für 80 Zuschauer) hinter dem Technikhaus konzipiert und gebaut. Das WALD|STUDIO wird auch 2020 als alternativer Spieltort für intimere Studioproduktionen sowie das Rahmenprogramm genutzt werden.