CAROLIN WIEDENBRÖKER

Foto: Alexander Hörbe

Carolin Wiedenbröker *1988 in Berlin, schloss 2015 ihr Schauspielstudium an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF ab.

Seitdem hat sie an verschiedenen Theatern gearbeitet (Hans Otto Theater Potsdam, Schauspiel Stuttgart, Theater der Altmark Stendal, sowie am Theaterdiscounter Berlin und dem Theater und Orchester Heidelberg), war 2015 in der Inszenierung VOLKSFEIND (Regie: Sören Hornung) im Rahmen des Körber Studio Junge Regie am Thalia Theater zu sehen, und stand des Weiteren für diverse Filmproduktionen vor der Kamera, u. A. 2016 für den SWR-Spielfilm SPÄTWERK oder 2018 für die amerikanische Serie COUNTERPART.

2014 hat Carolin Wiedenbröker in der Inszenierung KASPAR mitgewirkt, die mit dem Ensemblepreis beim deutschsprachigen Schauspielschultreffen ausgezeichnet wurde. Der Film UND ICH SO: ÄH! erhielt 2016 den deutschen Kurzfilmpreis.

Seit 2012 ist sie Mitglied des KOLLEKTIV EINS.

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Einverstanden Details zur Datenspeicherung mittels Cookies