BEAUTIFIC CHARMS

(SCHRECKLICH SCHÖNE REIZE)

Genre

KONZERT
Zirkus Punk

Preise

Einzelticket: 24,50 € im VVK
ermäßigt: 20,50 € im VVK

Abendkasse abweichend

Spielort

WALD|BÜHNE

INFOS ZUR BAND

The Metafiction Cabaret ist mehr als eine Band. Ihre Songs sind eingängig, tanzbar, rockig und experimentell. Ihre Texte doppelbödig. Ihre Liveshow phantastisch. The Metafiction Cabaret ist Rockkonzert und Theater, Klavier und Schlagzeug, Kunstblut und Konfetti. Queerer Punk. Das Berliner Nachtleben auf der Bühne, Brecht im Berghain, Glitzer, Kunst und Pop.

Ob auf Musikfestivals wie der Fusion, bei großen Theater- und Straßenfesten, in Clubs, libertären Zentren, auf Demonstrationen und Christopher Street Days, bei Queer- und Burlesqueveranstaltungen, diese Punk-Cabaret-Kombo überwindet Konventionen und weckt Begeisterung.

the-metafiction-cabaret.com

 GASTSPIEL 
The Metafiction Cabaret, Berlin

mit Johanna Malchow
Marc C. Behrens
Kai Günther
Richard Wutzke
Laura Stokes
Apollo Garcia

Spieldauer: cirka 75 min

In einer Hoch- mit Subkultur vereinenden Inszenierung verbinden sich Pop und Rock mit Elementen aus Chanson und Cabaret und bietet dabei einem artistisch-musikalischen Statement für Vielfalt, Solidarität und dem bunten Miteinander eine Bühne.

(Auszug aus der Bewerbung zum OPEN CALL)
“Unser theatrales Konzert spricht ein breites und buntgemischtes Publikum an – von jung bis alt, Punks und Operngänger, Weitgereiste und die Menschen von nebenan. Zusammen sind wir bunt ist unser Slogan und wir leben ihn – auf und vor der Bühne. Für den Auftritt bei euch würden wir mit zwei Zirkus Artisten zusammenarbeiten. So kommen zu uns vieren, die wir sowohl emotional als auch von der Herkunft her eine ausgewogene Einheitsband sind, noch zwei Freunde und Kollegen aus den USA.

Wir verbinden Pop und Rock mit Elementen aus Chanson und Cabaret. Wir inszenieren unsere Texte musikalisch, vereinen Hochkultur mit Subkultur. Unsere Musik und unsere Bühnenshow entwirft stets eine zweite Handlungsebene. In doppelbödigen Texten setzen wir uns mit aktuellen Themen auseinander, unterhalten und bereiten unserem Statement für Vielfalt, Solidarität und dem bunten Miteinander eine Bühne.

In den letzten Jahren spielten wir vor tausenden Menschen auf Festivals wie der Fusion, auf CSDs und Straßenfesten, bei Theaterfestivals wie dem Schaubudensommer Dresden und in Clubs deutschlandweit. Es geht uns darum, durch einen innovativen künstlerischen Ansatz die Welt ein Stück bunter zu machen und ein Zeichen für Offenheit und Toleranz zu setzen.”

 

BESETZUNG

Johanna Malchow
Marc C. Behrens
Kai Günther
Richard Wutzke
Laura Stokes
Apollo Garcia

Termin

Mittwoch 19. August
19:30 – 21:00 Uhr