ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Geltungsbereich

Die Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen den Theaterbesuchern einerseits und des THEATERNATUR Festivals andererseits. Die Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages, der durch den Erwerb von Eintrittskarten zustande kommt.

Spielpläne und Anfangszeiten

Die gültigen Spielpläne sowie die Anfangszeiten sind aus den offiziellen Veröffentlichungen des Festivals THEATERNATUR ersichtlich. Spielplanänderungen bleiben vorbehalten. Für Besetzungsangaben wird keine Gewähr übernommen.

Für Veröffentlichungen des Spielplans und anderer Informationen in der Presse übernimmt das Festival keine Gewähr. 

Allgemeines

Das Festival THEATERNATUR findet auf der Waldbühne Benneckenstein statt. Die dort aufgeführten Veranstaltungen finden open-air statt, d.h. Bühne und Zuschauerraum sind nicht überdacht. Es gibt freie Platzwahl.

Zu spät kommende Festivalbesucher kann kein Zugang der erworbenen Plätze garantiert werden.

Das Mitbringen und der Verzehr von Speisen und Getränken auf der Tribüne sind nicht erwünscht.

Hunde, Säuglinge und Kleinkinder erhalten auch in Begleitung keinen Zutritt. Es ist zwingend erforderlich, dass jeder Zuschauer einen eigenen Sitzplatz hat.

Während der Vorstellung ist das Fotografieren und Filmen, sowie das Aufzeichnen von Bild und Ton verboten. Außerdem müssen elektronische Kommunikationsgeräte (Handys, Smartphones, etc.) ausgeschaltet sein. Bei Zuwiderhandlungen können Besucher aus den Spielstätten verwiesen werden.

Für den Fall, dass während einer öffentlichen Aufführung Bild- und/oder Tonaufnahmen von dazu berechtigten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Besucher durch ihre Teilnahme an der Vorstellung damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung gesendet bzw. veröffentlicht werden dürfen.

Mit dem Erwerb der Eintrittskarte werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

Hausrecht

Besuchern kann der Zutritt zu den Spielstätten verweigert werden, wenn Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Vorstellung stören oder andere Besucher belästigen. Der Zutritt kann auch Besuchern verweigert werden, die wiederholt gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen haben.

Um andere Zuschauer nicht zu stören, bitten wir auf das Rauchen auf der großen Tribüne zu verzichten.

Die Anweisungen des Personals des THEATERNATUR ist Folge zu leisten.

Einlass

Das Gelände wird in der Regel eine halbe Stunde vor Beginn einer Vorstellung geöffnet. Nach Beginn der Vorstellung erlischt der Anspruch auf den Einlass. Die Eintrittskarten verlieren ihre Gültigkeit und werden nicht erstattet. Wenn ein Nacheinlass möglich ist, können Besucher aus Sicherheitsgründen und mit Rücksicht auf die mitwirkenden Künstler und die anderen Besucher nur zu einem geeigneten Zeitpunkt und ohne Anspruch auf den gelösten Kartenplatz in den Zuschauerraum eingelassen werden. Es liegt im Ermessen der Abendspielleitung, ob und zu welchem Zeitpunkt der Zugang nach Beginn der Vorstellung gewährt werden kann. Das THEATERNATUR behält sich vor, für ausgewählte Vorstellungen keinen Nacheinlass zu gewähren. 

Kartenbestellungen

Kartenbestellungen können erst nach dem offiziellen Verkaufsbeginn angenommen und bearbeitet werden.

Frühzeitige Kartenbestellung und Gutscheineinlösung sichern die Erfüllung der Platzwünsche. Bei Bestellungen werden die Plätze bestmöglich entsprechend der Reihenfolge des Eingangs ausgewählt. Besondere Wünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Sollte der gewünschte Aufführungstag bzw. die gewünschte Preisgruppe vergriffen sein, erhält der Besteller Mitteilung. Alle Preise incl. Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühr.

Eine Zusendung der Karten erfolgt nach Eingang der Zahlung (per Überweisung oder SEPA Lastschriftverfahren).

Für Kartenbestellungen über das Internet ist unser Ticketpartner RESERVIX zuständig. Jedwede Anfragen zu Karten, die dort erworben werden, müssen an RESERVIX direkt gestellt werden.

Beim Einlösen von Geschenkgutscheinen ist eine Bargeldrückerstattung ausgeschlossen.

Kartenreservierungen

Es besteht die Möglichkeit, Karten zu reservieren.

Kurzfristig reservierte Karten, die weniger als 3 Tage im Voraus bestellt und nicht mehr zugeschickt werden können, werden an der Abendkasse hinterlegt.

An der Abendkasse hinterlegte Karten sind bis spätestens 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn abzuholen, sonst verfällt der Anspruch.

Karten, die nicht innerhalb der vorgenannten Fristen abgeholt bzw. bezahlt werden, gelangen wieder in den freien Verkauf.

Kartenrückgabe

Eine Rücknahme bezahlter oder übersandter Eintrittskarten ist ausgeschlossen.
Rückgaben aus Gruppenbestellungen sind nur  in Ausnahmefällen aus wichtigem Grund bis 6 Wochen vor dem Aufführungstermin und geschlossen möglich.

Der Umtausch von Eintrittskarten ist in Ausnahmefällen aus wichtigem Grund bis zwei Tage vor der Veranstaltung und nur bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen möglich.

Gruppenkarten können nur geschlossen umgetauscht bzw. zurückgegeben werden.
Karten, die verspätet eingehen, können aus abrechnungstechnischen Gründen nicht mehr bearbeitet werden.

Kartenverlust

Ersatzbescheinigungen (Ersatzkarten) für verlorene Karten können nur erstellt werden, wenn der Tag, die Reihe und die Platznummer glaubhaft nachgewiesen werden. Hierfür wird eine Gebühr von 1,00 € pro Karte erhoben. Auch bei Ausstellung einer Ersatzbescheinigung behalten die Original-Eintrittskarten ihre Gültigkeit und bei Vorlage den vorrangigen Platzanspruch.

Bezahlung

Die Bezahlung in Bar sowie mit EC-Karte kann an der Tages-/Abendkasse des THEATERNATUR Festivals erfolgen.

Reservierte Karten sind bis spätestens 14 Tage nach der Reservierung zu bezahlen. Karten, die weniger als 14 Tage vor der jeweiligen Vorstellung bestellt werden, müssen bis 5 Tage vor der Vorstellung bezahlt sein.

Nach Ablauf des Zahlungszieles sind keine Stornierungen mehr möglich.

Festivalbesucher werden gebeten, die erhaltenen Karten, sowie das Rückgeld sofort zu überprüfen. Reklamationen nach Verlassen der Kartenzentrale sind nicht mehr möglich. 

Frühbucherrabatt

Wer zwischen dem Kartenvorverkaufsstart und dem 05.06. des Jahres seine Tickets reserviert und bezahlt, erhält einen Early Bird Rabatt auf alle Aufführungen.
Es gelten die Bedingungen der aktuellen Preistabelle!

Ermäßigungen

Ermäßigte Karten können nur auf Nachweis erworben werden. Jede Ermäßigung ist vor der Reservierung bzw. dem Erwerb der Karten geltend zu machen. Dafür übersenden Sie uns eine Kopie des Nachweises per Email an karten@theaternatur.de oder eine Kopie per Post an die Geschäftsstelle. Für bezahlte Reservierungen bzw. nach Kauf der Eintrittskarten werden nachträglich keine Ermäßigungen mehr gewährt. Für Ermäßigungen gelten die Bedingungen der aktuellen Preistabelle!

Mit Ausnahme des Frühbucher-Rabatts kann pro Karte nur eine Ermäßigung in Anspruch genommen werden.

Rollstuhlplätze

 Es stehen insgesamt 3 Rollstuhlfahrerplätze pro Vorstellung zur Verfügung. Es empfiehlt sich, diese Plätze rechtzeitig reservieren zu lassen, ansonsten gelangen sie in den freien Verkauf. Bei ausverkauften Vorstellungen werden die Rollstuhlfahrerplätze bis max. 1 Woche vor dem Vorstellungstermin freigehalten, danach gelangen auch diese wieder in den freien Verkauf. Begleitpersonen sitzen eine Reihe vor dem Rollstuhlfahrerplatz. Die Begleitung hat freien Eintritt!

Regeln bei schlechten Witterungsbedingungen

Muss eine Vorstellung vor Beginn wegen ungünstiger Witterung abgesagt oder abgebrochen werden bevor 50 % der Spieldauer vergangen sind, behalten die Karten für eine eventuelle Ersatzvorstellung ihre Gültigkeit. Findet eine solche nicht statt, so sind die Karten für eine andere Vorstellung in der Kartenzentrale kostenfrei umzutauschen; andernfalls sind die Karten bis spätestens 10 Tage nach der abgesagten Vorstellung (Datum des Poststempels) mit Angabe der Bankverbindung an das Kulturrevier Harz einzusenden. Die Rückerstattung erfolgt nur durch Banküberweisung.

Sollte eine begonnene Vorstellung wegen witterungsbedingter Gefahren für die Gesundheit der Mitwirkenden und der Zuschauer nach 50 % der Spieldauer abgebrochen werden, wird, wie bei Freilichtbühnen üblich, ein Ersatzanspruch nicht gewährt.

Bei schlechter Witterung wird eine Entscheidung über den Spielbeginn erst unmittelbar vor der Vorstellung durch den Intendanten getroffen. Die Anreise zur Aufführung ist in jedem Fall anzutreten.

 Um die Sicht der übrigen Zuschauer nicht zu beeinträchtigen, ist die Benutzung von (Regen-)Schirmen auch bei Niederschlag nicht gestattet.

Warnung: Wir empfehlen, sich auf Wetter und Unwetter einzurichten – wir spielen, solange es geht!

Oberharz am Brocken, April 2018

THEATERNATUR – Festival der darstellenden Künste
Veranstalter: Kulturrevier Harz e.V.
Vorstandsvorsitzender: Janek Liebetruth

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Einverstanden Details zur Datenspeicherung mittels Cookies