MICHAEL GUMPINGER

Komponist und Musiker

IM SCHATTEN DER HEXEN

Michael Gumpinger studierte Komposition und Komposition für Film und Fernsehen an der Hochschule für Musik und Theater München.

Seit 2011 arbeitete er als Theatermusiker, Arrangeur und Komponist u. a. für „Iwanow “ (Residenztheater München. Regie: Martin Kušey)„Fucking Liberty (Volksbühne Berlin. Regie: Ulli Lommel),  „Geschichten aus dem Wiener Wald“ (Volkstheater München. Regie: Christian Stückl) ; „Hier sind Wir“ (Kammerspiele München. Regie: Andreas Wolf) und „Die Wildente“ (Theater in der Josefstadt. Regie: Mateja Koleznik)

2015 schrieb er die Filmmusik zum remake von THE BOOGEYMAN (Regie: Ulli Lommel).

Michael Gumpinger ist musical director der „soulfood seminars by Liz Howard“ und ständiger Pianist beim Fastfood Improvisationstheater München.

2010 wurde Gumpinger als Komponist und musikalischer Leiter für die Hymne zum 25-jährigen Bestehen der UN-Kinderrechte beauftragt (Philharmonie Muenchen); in gleicher Funktion stand er zusammen mit Tito Jackson bei Ankunft der olympischen Flamme auf der Bühne (Brasilien/2016).

Seit 2015 lehrt Michael Gumpinger an der Hochschule für Musik und Theater.

Er kehrt, nachdem er bereits 2015 die Musik zur Uraufführung HARZ|HEIMAT|MEGACITIES (Regie: Clara Hinterberger) geschrieben hat, in diesem Jahr als Komponist und Musik für IM SCHATTEN DER HEXEN in den Harz zurück.

Fotos von Lenja Schultze