Grußwort
Martin Skiebe – Landrat des Harzkreises

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste und Freunde der Kunst,

auf der Waldbühne Benneckenstein, inmitten der reizvollen Landschaft im Dreiländereck, wird in der Zeit vom 04. bis 15. August 2017, also zwei Tage länger als in den vergangenen Jahren, das THEATERNATUR – Festival 2017 stattfinden. Unter dem diesjährigen Motto VER.HEXT organisiert das Kulturrevier Harz eine spannende Mischung aus Klassikern, zeitgenössischer Dramatik, Musik und Tanz sowie Theater für junges Publikum.

Das THEATERNATUR – Festival soll den Harz als Kulturstandort stärken und kraftvolle Impulse für die lokale Theaterlandschaft setzen. Dabei verfolgt der Kulturrevier Harz e. V. das Ziel, länderübergreifend den Zugang der Harzer Bevölkerung zur zeitgemäßen Theaterkunst zu erleichtern, aber auch neues Interesse am Theater und an der Region zu wecken. Als Uraufführung kommt der Harzkrimi „Hexenring“, Band 1 der beliebten Krimireihe „IM SCHATTEN DER HEXEN“ von Kathrin R. Hotowetz, im August 2017 auf die idyllisch gelegene Waldbühne.

Der Glaube an Hexerei gehört zu den ältesten Fantasien der Menschen. Gerade im Harz ist er mit den Walpurgisnächten und der Brocken-Mythologie kulturgeschichtlich fest verwurzelt. Das diesjährige Programm des THEATERNATUR wird dafür eine theatrale Erzählwelt öffnen – denn die Kehrseite dieses heutigen Wahrzeichens „Hexe“ ist die Geschichte.   Der Harz galt als Zentrum der Hexenverfolgung in Mitteldeutschland. Zur Lösung sozialer Konflikte kam es nicht selten zu Anschuldigungen und Verleumdungen.

Im dritten Jahr seines Bestehens wird sich das Festival sowohl mit der Rezeption der soziokulturellen Figur der Hexe beschäftigen, als auch die Möglichkeit zur Übertragung in Themen und Diskurse unserer Zeit bieten. Als krönender Abschluss am 13. August ist es dem Festivalteam gelungen, dass berühmte Staatsorchester Braunschweig zu einem erst,- und einmaligen Auftritt auf die Open-Air Bühne im Dreiländereck zu gewinnen. Das Konzert HEXEN | WERKE wird einige musikalische Überraschungen bereithalten.

Liebe kulturinteressierte Bürger und Gäste, vor uns liegt ein Programm, so bunt und vielfältig, dass auch diesmal wieder für jede und jeden von Ihnen etwas dabei sein sollte. Ich bedanke mich bei allen Organisatoren, Sponsoren und Akteuren des Festivals. Ohne ihr Engagement wäre solch ein Festivalsommer nicht möglich.

Freuen wir uns auf ein abwechslungsreiches Programm. Den Künstlerrinnen und Künstlern wünsche ich viel Erfolg und dem Publikum einen unvergesslichen Kunstgenuss.

Martin Skiebe